Disney Princess: Schritt für Schritt die Phantasie zum Leben erwecken 

25. November 2016
kids world TYROL Spielzeug Kinder Regenbogen-Lichtprinzessin
Barbie Regenbogenlicht-Prinzessin: Fluch oder Segen?
8. November 2016
kids world TYROL Beasts Town
Beasts Town – ein paar echt schräge Typen
28. November 2016

Schritt für Schritt die Phantasie zum Leben erwecken

Verdammt noch einmal. Was haben meine Eltern bloß falsch gemacht? Bei mir reichte es als Kind in Sachen Lego-Baukünsten nie zu viel mehr als zu Phantasie-Raumschiffen. Mich an Anleitungen zu halten fiel mir damals schon höllisch schwer. Bei meiner Tochter ist das gänzlich anders, wie ich erst kürzlich erleben musste.

Die Flash-Backs häufen sich in letzter Zeit jedenfalls. Immer wenn ich meine knapp 8-jährige Tochter Lego spielen und vor allem bauen sehe, denke ich daran zurück, was ich mit diesem Alter so alles fabriziert habe. Meist waren es sagenhafte Gebilde, die irgendetwas mit Weltraum zu tun hatten. Frei erfunden, ohne Anleitung.

Genau wie ich damals verschwindet sie stundenlang mit Lego-Bauvorhaben in einen Raum, in dem sie nicht gestört werden darf. Doch das darauf folgende Ergebnis weicht von meinen damaligen Ergebnissen deutlich ab. Sie hält sich nämlich präzise an Anleitungen und schreckt auch nicht davor zurück, wenn sich diese über sagenhafte 93 Seiten erstrecken.

Dementsprechend sieht ihr Tagwerk dann auch aus. Präzise, alles richtig gebaut, wenig bis kein Platz für freie Interpretation oder gar Improvisation. Sie ist gewissenhaft und genau. Sie interessiert sich für all die kleinen, liebevollen Details und nimmt auch Rückschläge und unbeabsichtigte Bauschäden in Kauf.

Bricht etwas unerwartet ab oder zusammen, beginnt sie mit einer Seelenruhe bei dem vorletzten Schritt der Anleitung. Ich wäre an dieser Stelle schon längst verzweifelt und hätte mich in die Welt meiner Phantasie-Raumschiffe geflüchtet, in der mir niemand vorschreiben kann, wie genau diese auszusehen haben.

kids world TYROL Disney Princess 41067

Disney Princess 41067 – Belles bezauberndes Schloss

Disney Princess: Phantasie trifft Geduld

Das alles verwundert mich aus mehreren Gründen. Zum einen, weil sie meine Tochter ist. Und ich mittlerweile weiß, dass meine Eltern rein gar nichts falsch gemacht haben und ich schlicht und einfach technisch und handwerklich unbegabt auf die Welt gekommen bin. Wenn diese These aber stimmt, und davon ist auszugehen, hätte ich etwas von dieser Unbegabtheit und Schlampigkeit an sie weitergeben müssen.

Nun gibt es keinen Grund für mich an meiner Vaterschaft zu zweifeln. Meine Hypothese geht in eine ganz andere Richtung: Die Qualität des Spielzeuges hat sich verändert und verbessert. Lego gelingt es mehr als noch früher zu meiner Zeit, die Fantasie von jungen Burschen und vor allem Mädchen zu besetzen.

Die von Lego imaginierten Fantasie-Welten sind so gut in Szene gesetzt, dass es gar keinen Anlass gibt, sich seine eigenen Fantasie-Welten zu erschaffen. Schritt für Schritt arbeiten legobauende Mädchen somit daran, die Welt zum Beispiel von Die Schöne und das Biest zum Leben zu erwecken.

Wenn ich mir so ansehe, mit welcher Geduld und Begeisterung sie sich durch die unfassbaren 93 Seiten Bauanleitung gebaut hat, dann ist diese Vermutung sehr plausibel. Es geht ihr nicht um das Bauen als Selbstzweck. Sie möchte nicht beweisen, wie geschickt sie ist. Sondern sie arbeitet hart daran, dass dieses Märchenschloss dann die nächsten Wochen von ihr bespielt werden kann und ihrer Fantasie überaus kräftig auf die Sprünge hilft. Auch jetzt, noch Wochen, danach ist die Begeisterung für diese Traumwelt ungebrochen. Und das ist doch wunderschön!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*